Blogbeitrag von Cybercroft Media

Borlabs Cookie

Sinnvolle Lösungen zum Datenschutz

Die DSGVO trat bereits am 25. Mai 2016 in Kraft. Allerdings müssen Unternehmen und Webseitenbetreiber in den EU-Mitgliedstaaten die Datenschutzverordnung erst seit dem 25. Mai 2018 verbindlich anwenden.

Viele Webseitenbetreiber konnten bzw. mussten in dieser Übergangsphase nach Lösungen suchen. Grundsätzlich beschäftigten sich viele große und kleine Unternehmen erstmals überhaupt mit dem sicheren Umgang Ihrer Kundendaten. Gerade im World Wide Web ist es eine besondere Herausforderung ein hohes Maß an Sicherheit zu schaffen. Die Kontrolle über die entstehenden Daten von Webseitenbesuchern insbesondere im Zusammenspiel der große Webgiganten wie Google sind keine einfache Aufgabe. Gerade auch die großen Online-Shops arbeiten mit Big Data und betreiben aufwendige Systeme die sie für die personalisierte Werbung nutzen.

Kompatibilität

Borlabs Cookie funktioniert mit WordPress 4.6 oder höher, PHP 5.6 oder höher und MySQL 5.6 oder höher. Es ist kompatibel mit allen gängigen Themes und Caching- & Optimierungs-Plugins und kompatibel mit Gutenberg.

Nun, mit der Datenschutzverordnung der EU vom Mai 2018 wurden mehr oder weniger genaue Regelungen zum Umgang damit festgelegt. Somit sind für Webseitenbetreiber, Webmaster und Developer einige Dinge zu beachten. Ich, der seit vielen Jahren Webseiten betreibt und vor allem auch entsprechende Dienstleistungen für Kunden anbietet, musste eine umfassende und rechtssichere Lösung finden. Hier kam nach langer Recherche nur Borlabs Coockie Plug-in infrage. Wieso und warum beschreibe ich Euch im Verlauf dieses Blogbeitrags.

Warum ein Coockie Plug-in nutzen

Mit der Einführung der DSGVO (GDPR) bzw. spätestens mit der ePrivacy-Verordnung dürfen Cookies nicht mehr ohne Einwilligung des Besuchers gesetzt werden (Opt-in Pflicht). Somit müssen Webseitenbetreiber also noch bevor der Webseitenbesucher die Seite betritt, dessen Zustimmung erhalten. Vorher darf kein Coockie gesetzt, oder Benutzerdaten an dritte übermittelt werden. Hier greift nun das Borlabs Coockie Plug-in. Viele für WordPress angebotene Plug-ins geben lediglich einen Hinweis darauf das ein Coockie gesetzt wird, oder man personenbezogene Daten nutzt. Auch das verwenden von externen Scripte oder Schriften z.b. Google Fonts ziehen bereits Daten deiner Webseitenbesucher. Gerade in der EU gehostete Webseiten, für die eben diese Verordnung gilt, haben somit Datenschutzlücken. WordPress Selbst setzt bereits ein Coockie, aber auch das einbinden von YouTube Videos oder das Verwenden der ReCaptcha Scripte (Spam Schutz) löst bereits Benutzerdatenverkehr aus.

DSGVO

Was ist also zu tun?

Um dies nun zu unterbinden, benötigt man bei WordPress ein sogenanntes Coockie Plug-in. Dies stoppt beim Besuch deiner Webseite derartige Aktivitäten, fragt deinen Besucher nach dessen Zustimmung und schaltet dann entsprechende Funktionen, oder sperrt solche. Da dies für viele User manchmal sehr nervig sein kann, ist es ratsam ein ansprechende Lösung zu haben, die ebenso rechts-konform ist. Fun Fact : Borlabs Coockie Plug-in ist MADE IN GERMANY.

Das Borlabs Coockie Plug-in

Beim Besuch deiner Website bekommen die Besucher einen Hinweis und die Möglichkeit über eine einfache Auswahl ihre Präferenz (Cookie Einstellungen) zu speichern. Auswahlmöglichkeiten und Texte lassen sich an deine Bedürfnisse anpassen. Dabei werden keine personenbezogene Daten durch Borlabs Cookie erhoben. Auch die IP-Adresse wird nicht dafür verwendet, welche seit der DSGVO unter personenbezogene Daten fällt.

Animation, Farben, Layout, Logo, Position, Schriftart, Text, uvm.

Dank der über 30 Einstellungen, 9 verschiedenen Positionen sowie insgesamt 77 Animationen kannst du die Cookie Box einfach an deine Wünsche und dein individuelles Webseiten Design anpassen.

Die Einstellungen zu deinem Datenschutz nehme ich für dich vor. Hierbei ist entscheidend welche Funktionen deine Webseite anbietet.

borlabs-cookie-banner

Borlabs Coockie Features im Überblick

Wordpress Coockie Opt-in für ePrivacy & DSGVO

Mit der DSGVO (GDPR) bzw. spätestens mit der ePrivacy-Verordnung dürfen Cookies nicht mehr ohne Zustimmung des Besuchers gesetzt werden. Das bisherige Opt-out-Verfahren ist nicht mehr zulässig. Mit Borlabs Cookie hast du ein Werkzeug, dass dich dabei unterstützt, Cookies mittels Opt-in, also erst nach der Zustimmung des Besuchers, zu setzen.

Google Analytics , Adsense, tag Manager & Facebook

Borlabs Cookie enthält bereits allen notwendigen Codes. Du musst nur noch deine Tracking-ID eintragen und Borlabs Cookie erledigt den Rest. Auch das Einbinden mehrere Facebook Pixel IDs ist kein Problem. Bei einem Opt-in deines Besuchers lädt der notwendige Code nach, ohne dass die Website neu laden muss und es steht eine integrierte, durch die DSGVO geforderte Opt-out Lösung zur Verfügung.

Wordpress Caching Plug-in Kompatibilität

Wir wissen wie wichtig Caching Plugins sind und daher wurde Borlabs Cookie so konzipiert und entwickelt, dass es mit allen WordPress Caching Plugins kompatibel ist. Einfach aktivieren und loslegen.

Coockie & Coockie Gruppen Verwaltung

Verwalte deine Cookies in Cookie Gruppen und gib eine übersichtliche Liste in deiner Datenschutzerklärung mit allen Informationen wie Name, Laufzeit, Zweck, Herkunft etc. aus. Du kannst beliebig viele Cookie Gruppen und Cookies anlegen und deinen Besuchern die Wahl geben, in welche sie einwilligen.

Mehrsprachigkeit mit WPML & Polylang

Mit Hilfe der WordPress Plugins WPML oder Polylang kannst du Borlabs Cookie je Sprache individuell konfigurieren. Borlabs Cookie ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch und Spanisch verfügbar und alle Texte, die dem Besucher angezeigt werden, können von dir in Borlabs Cookie angepasst werden.

Wordpress Theme Kompatibilität

Borlabs Cookie wurde so entwickelt, dass es mit jedem WordPress Theme funktioniert. Für die Tests wurden folgende Themes bzw. PageBuilder verwendet: Avada, Beaver Builder, Divi, Elementor Pro, The7, WPBakery Visual Composer.

Die Vorteile für Kunden von Cybercroft Media 

Für Kunden Webseiten die über meinem Cybercroft Server publiziert werden, setzte ich das Borlabs Coockie standardmäßig ein. Neben dem obligatorischen SSL Zertifikat ist so ein sicherer und rechtskonformer Umgang mit allen Daten gesichert. Wenn du bereits eine eigen Domain bei einem Webhoster besitzt, empfehle ich ebenfalls die Umsetzung aller Vorgaben der Datenschutzverordnung. Alle Kunden, die dieses DSGVO Feature bei mir buchen, erhalten einen Lizenzschlüssel und somit auch Updates für das Borlabs Coockie Plugin.

Rechtssicherheit im Netz

Neben der Verwendung eines Coockie Plug-in gibt es weitere Pflichten, um eine Webseite rechtskonform zu machen. Für alle Kunden biete ich diese Funktionen Standardmäßig an. Egal ob private oder geschäftliche Webseite, die Einhaltung der DSGVO ist Pflicht. Als Cybercroft Kunde erhälst du auch Unterstützung bei der Erstellung der Datenschutzerklärung und des Impressum.

borlabs coockie wordpress plug-in

Datenschutz und weitere Features bei Cybercroft Media

~

SSL Zertifikat

Ein Sicherheits Feature das den sicheren Datenverkehr mit deiner Webseite gewährleistet.

Z

DSGVO Opt-in

Borlabs Coockie Plug-in um deine Webseite für den Datenschutz rechtskonform zu machen

Datenschutzerklärung

Angaben wie du mit deinen Benutzerdaten umgehst. Dies ist rechtlich vorgeschrieben.

Impressum

Enthält Angaben zum Betreiber der Webseite, ggf. Mit Handelsregister und Steuernummer

Borlabs Plug-in separat erwerben

Borlabs Cookie

Mit dem Borlabs Cookie Opt-in erhältst du ein leicht zu bedienendes Plugin für WordPress, das dir erlaubt Cookies z.B. Retargeting-Cookies wie von Google AdSense via Opt-in zu integrieren. Erst wenn dein Besucher seine Zustimmung gibt, wird das JavaScript aktiviert und der Cookie gesetzt und damit die Datenschutzgrundverordnung eingehalten.

Borlabs Promo Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden